Readfy-Launch: kostenlos Bücher lesen

Als ich Readfy zum ersten Mal als Beta-Tester ausprobieren durfte, war ich hellauf begeistert – eine Streaming-App für Bücher, das schließt eine gähnende Lücke in der Online-Leselandschaft. Seit diesem Wochenende gibt es nun die offizielle Anwendung im App-Store und ich kann sie allen Bücherliebhabern nur ans Herz legen. Eine echte Readvolution! Wie das funktioniert? Readfy finanziert sich durch Werbung, die Verlage werden nach gelesener Normseite bezahlt. Hier ein kleiner Readfy Testbericht:

Die Readvolution könnte den E-Book-Markt von Grund auf verändern

ReadvolutionDie Bedienung der App ist einfach und das Bücherangebot ist in den letzten Monaten stark gewachsen. Die Bücher laden nicht immer ganz flüssig, doch das ist zu verschmerzen. Man wünscht sich, dass mehr Verlage dieses Angebot wahrnehmen! Es wäre eine faire Möglichkeit, von überteuerten E-Books loszukommen, die oft nur unwesentlich günstiger sind als die jeweilige Taschenbuchausgabe.

Dank dem breiten Angebot, das alle Genres umfasst, steht stundenlangem Lesegenuss nichts im Wege. Zwar haben manche der Bücher eher Heftroman-Charakter, aber es finden sich doch so einige Goldstücke! Durch die Möglichkeit, eigene Leselisten anzulegen und Rezensionen und Kommentare zu veröffentlichen, eignet sich Readfy gut als Plattform für Social Reading. Der Austausch übers Buch findet, anders als bei Plattformen wie Lovelybooks oder Goodreads, direkt am Online-Bücherregal statt. Durch diese Unmittelbarkeit könnte sich die App in Zukunft zur ernstzunehmenden Konkurrenz für die letztgenannten mausern.

Ich bin sehr gespannt, wie und wohin sich diese App in den nächsten Monaten (und hoffentlich Jahren) entwickeln wird! Ab nächstem Jahr sollen auch werbefreie Abos zur Auswahl stehen, bisher ist alles kostenlos und beinhaltet Werbung.

One thought on “Readfy-Launch: kostenlos Bücher lesen

Schreibe einen Kommentar