Loading...

Tad Williams – Happy Hour in der Hölle (Kurzrezension)

Bild: klett-cotta.de

Band zwei der Bobby-Dollar-Reihe:

Der Engel Dolories, mit irdischem Namen Bobby Dollar, hat keine Wahl. Er muss eine Reise antreten, die seine Waghalsigkeit und notorisch große Klappe auf eine harte Probe stellen wird. Seine Liebe für die unirdisch schöne Dämonin Caz lässt ihn in die tiefste Tiefen der Hölle hinabsteigen, den sie ist Gefangene Eligors, des Grand Duke of Hell. Auf ihn warten ätzende Schwefeldünste, widerwärtige Dämonen und exquisiter Schmerz. Tad Williams trifft den bärbeißigen Ton des zynischen Engels perfekt und geizt nicht bei der fantasievollen Ausgestaltung der Unterwelt mit ihren vielen verschiedenen Ebenen. Es liest sich stellenweise wie eine punkigere Version der Göttlichen Komödie und ist ein Muss für Noir Fantasy Liebhaber.

Bild: klett-cotta.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.