Loading...

Jetzt auf Kickstarter: Cyberpunk-Action mit rasanter Story

Auszug aus den Gunkatana Chroniken:

The sky is clear and deep, like water in a bottomless well. A mirror, waiting for the first drop of blood to ripple its surface. The stars are embers underneath, daring her to let go, to plunge into the dark depths, to stretch out her hands and grasp them. The air is clean and sharp as a blade. The night has stolen the weight of the day and left her strangely light, off balance, feet unsteady. Death is her quiet companion. His silence lies at the tip of a katana. At the heart of an explosion. In the blank stare of a girl whose cheeks are splattered with blood and whose open mouth is mute with white-hot rage.

Dass ich Cyberpunk-Geschichten liebe, dürfte kein Geheimnis sein. Umso begeisterter bin ich, dass ich euch das Videogame-Projekt vorstellen darf, an dem ich die letzten Monate mitgearbeitet habe: Gunkatana, ein retro-futuristisches Pixelspiel mit viel Action und einem hervorragenden Soundtrack. (Jetzt kennt ihr übrigens auch den Grund, warum es auf diesem Blog in letzter Zeit etwas still war.)

Man kann bereits eine Pre-Alpha Version kostenlos herunterladen und sich mit seiner Katana in neongetränke Wettkämpfe stürzen, die mit Freunden am meisten Spaß machen! Ein besonderes Extra sind die Speed Rails, auf denen man hin- und herzischen und nebenbei Mitspieler überrennen kann.

Neon und Nihilismus

Gunkatana Clarke
Character Design: David Anstey

Doch packende Action, tolle Grafiken und Soundeffekte sind nicht alles – ihr ahnt es schon: Es geht um die Geschichte hinter Gunkatana, die ich mitentwickelt habe. Denn Galgenhumor und Nihilismus gehören zu Cyberpunk genauso wie verregnete Hinterhöfe, schmierige Bars und flackernde Neonschilder.

Zwei der Spielcharaktere sind bereits spielbar: Sin Viper und Clarke. In ihrer Welt gehören die blutigen Gunkatana-Spektakel längst zum Alltag. Die düstere GenoCorporation veranstaltet die Wettkämpfe seit zehn Jahren und sie sind zur Institution für Bodymod-Buffs und Assassinen geworden.

Doch das war nicht immer so. Einige wissen noch, wie es früher war. Sie haben nicht vergessen, dass Gunkatana damals Aufstand und Rebellion bedeutete. In den Velas, den Slumsiedlungen der Unerwünschten, kämpften die Bewohner um Rechte und Anerkennung. Gunkatana war der Ruf nach Freiheit.

Doch die Mega-Corporations witterten Gewinne und kauften sich in die Kämpfe ein. Krieg wurde Kommerz und Gunkatana zum bequemen Mittel, um Unruhen und Widerstand in die richtigen Bahnen zu lenken. Heute schöpfen sie damit die charismatischsten Rebellen ab und nehmen dem Widerstand die Kämpfer.

Doch noch ist nicht alles verloren. Unter denen, die sich auf die Kämpfe vorbereiten, werden Stimmen des Protests laut.

Sin Viper gehört seit Jahren zur Streetfighter Elite. Ihren bionischer Arm hat sie als leidenschaftliche Hinterhof-Bastlerin selbst zusammengebaut und kennt die Speed Rails wie keine zweite. Offiziell will sie sich in Gunkatana als überlegene Kämpferin beweisen, doch GenoCorp weiß nichts von ihren wahren Beweggründen.

Auf der anderen Seite steht Clarke, weder männlich noch weiblich, sondern einer der tödlichsten Roboter, die es gibt: ein Auslöscher, der ein eigenes Bewusstsein entwickelt hat und zur härtesten Herausforderung für die menschlichen Gunkatana-Teilnehmer wird.

Über die zwei weiteren Charaktere, Sombra und Earl, kann man bisher nur in den Gunkatana Chronicles erfahren, den Kurzgeschichten, die ich über die Welt geschrieben habe. Erlebt die riesige Cyberpunk-Stadt mit den Augen Sin Vipers und stürzt euch ins Kampfgeschehen!

Wenn ihr mehr über das Spiel erfahren wollt, schaut auf der Website und auf Greenlight vorbei, schnappt euch euer Gamepad und ein paar Freunde, um als Sin Viper oder Earl die Katanas zu schwingen, Laser abzufeuern und die Speed Rails entlangzuzischen.

Download von itch.io [torn-page.itch.io]
Download von IndieDB

Demnächst wird es mehr Geschichten geben, und natürlich auch Einblicke ins Worldbuilding, denn es gibt noch so viel zu erzählen!

Wenn das spannend klingt, vergesst nicht, unsere Kickstarter-Kampagne zu unterstützen und Gunkatana ein Stück näher an die Wirklichkeit zu holen! Noch sind die Chronicles übrigens auf Englisch, aber eine deutsche Übersetzung ist geplant (wer das nicht abwarten kann, darf mich gerne ein bisschen nerven, dann geht es vielleicht schneller.)

One comment
  1. Thomas

    Die Finanzierung ist in diesem Fall ja fehlgeschlagen, dennoch bleiben Crowdfunding Plattformen eine tolle Finanzierungsalternative, auf die man immer wieder zurückgreifen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.