Loading...

Abstimmen für die besten Phantastik-Bücher!

Der Deutsche Phantastik Preis (DPP) ist ein Publikumspreis für phantastische Literatur. Verliehen wird der Preis am 2. September 2017 auf der Phantastika in Oberhausen, einem zweitägigen Phantastik-Festival, das neben prominenten Gästen wie Kai Meyer und Markus Heitz auch Schwertkampf-Workshops, eine Doctor-Who-Ausstellung, einen Hörspiel-Workshop und vieles mehr bietet!

Unter deutscher-phantastik-preis.de oder direkt auf dieser Seite können Leser noch bis zum 15. Juni ihre Stimme für die besten phantastischen Neuerscheinungen des Jahres 2016 abgeben. Nominiert sind neben Verlagspublikationen auch Selfpublisher, die ihr Werk nicht bei einem Verlag herausgebracht haben.

Unter allen Abstimmenden werden außerdem 5x2 Eintrittskarten für die Phantastika verlost. Also stimmt ab und unterstützt eure Lieblingsautoren, denn die Kategorien sind mit jeweils 500 € dotiert.

Vergeben wird der Preis in folgenden zehn Kategorien:

Bester deutscher Roman

Nominiert sind:

  • Kai Meyer, Die Seiten der Welt: Blutbuch (FISCHER FJB)
    Anmerkung: Blutbuch gibt es auch als Hörbuch bei Spotify.
  • Katharina Seck, Die silberne Königin (Bastei Lübbe)
  • Carina Zacharias: Emba - Magische Wahrheit: Band 2 (beBEYOND by Bastei Entertainment)
  • Tommy Krappweis: Ghostsitter, Band 03: Hilfe, Zombie-Party! (Egmont Schneiderbuch)
  • Markus Heitz: Wédora – Staub und Blut (Knaur HC)

Bestes deutschsprachiges Romandebüt

Nominiert sind:

  • Nadine Erdmann, Cyberworld (Greenlight Press)
  • Nicole Gozdek, Die Magie der Namen (ivi)
  • Matthias Teut, Erellgorh – Geheime Mächte (CreateSpace Independent Publishing Platform)
  • Laurence Horn, Rodinia – Die Rückkehr des Zauberers (Papierverzierer Verlag)
  • Jenny Karpe, Zwei Kontinente auf Reisen (neobooks)

Bester internationaler Roman

Nominiert sind:

  • Cassandra Clare, Sarah Rees Brennan u. a., Die Legenden der Schattenjäger-Akademie (Arena)
  • Cecelia Ahern, Flawed – Wie perfekt willst du sein? (FISCHER FJB)
    Anmerkung: Flawed gibt es auch als Hörbuch bei Spotify.
  • Cassandra Clare, Lady Midnight: Die Dunklen Mächte (Goldmann Verlag)
  • Stephen King, Mind Control (Heyne Verlag)
  • Mirjam H. Hüberli, Rebell: Gläserner Zorn (Drachenmond-Verlag)

Beste deutschsprachige Kurzgeschichte

Nominiert sind:

  • Andreas Eschbach, Acapulco! Acapulco! (René Moreau)
  • Faye Hell, Cock Sucking Porno Vampires from hell (Eldur Verlag)
  • Thomas Finn, Meister Calamitas' erstaunliche Kuriositäten (Briefgestöber)
  • Nora Bendzko, Wolfssucht (Nora Bendzkos »Galgenmärchen« 1) (Selfpublisher)
  • Jenny Wood, Zombie Zone Germany: Letzter Plan (Amrûn Verlag)

Beste deutschsprachige Anthologie/Kurzgeschichtensammlung

Nominiert sind:

  • Andreas Gruber, Apocalypse Marseille: 13 utopische Geschichten (Luzifer-Verlag)
  • Nadja Losbohm, Die Magie der Bücher (Selfpublisher)
  • Ingrid Pointecker, Heimchen am Schwert: Femtasy mit starken Frauen (OHNEOHREN)
  • Christian Handel, Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln (Drachenmond-Verlag)
  • Birgit Otten, Roter Mond - 9 fantastische Geschichten (BookRix)

Bestes deutschsprachiges Hörspiel/Hörbuch

Nominiert sind:

  • Cornelia Funke, Drachenreiter - Die Feder eines Greifs (Atmende Bücher/Oetinger)
  • Andreas Suchanek, Heliosphere 2265 (Greenlight Press)
  • Maya Shepherd, Märchenhaft erwählt (Maya Shepherd)
    Anmerkung: Märchenhaft erwählt gibt es auch als Hörbuch bei Spotify.
  • Neil Gaiman, Niemalsland (Bastei Lübbe)
    Anmerkung: Niemalsland gibt es auch als Hörbuch bei Spotify.
  • Markus Heitz, Wédora – Staub und Blut (Audible GmbH)

Beste deutschsprachige Serie

Nominiert sind:

  • Aurora (Papierverzierer Verlag)
  • Das Erbe der Macht (Greenlight Press)
  • Die Chroniken der Seelenwächter (Greenlight Press)
  • Die Phileasson Saga (Heyne Verlag)
  • Wächter-Chroniken (Papierverzierer Verlag)

Bester deutschsprachiger Grafiker

Nominiert sind:

  • Alexander Kopainski, Die Legenden von Karinth (Band 1) (Sternensand)
  • Arndt Drechsler, Die zweite Finsternis (Papierverzierer Verlag)
  • Melanie Philippi, Rodinia – Die Rückkehr des Zauberers (Papierverzierer Verlag)
  • Nadine Schäkel, Aventurischer Almanach (Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH)
  • Timo Kümmel, Niemand - Mehr! (Fabylon)

Bestes deutschsprachiges Sekundärwerk

Nominiert sind:

  • Olivia Vieweg und Klaus Vieweg, Die Philosophie in Star Trek (Cross Cult)
  • Markus May, Michael Baumann u. a., Die Welt von »Game of Thrones«: Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf George R.R. Martins »A Song of Ice and Fire« (transcript)
  • Geek!-Magazin (Panini Verlags GmbH)
  • Julian Eilmann, J. R. R. Tolkien – Romantiker und Lyriker (Oldib Verlag)
  • phantastisch! neues aus anderen welten (Atlantis Verlag)

Bester deutschsprachiger Comic

Nominiert sind:

  • Markus Heitz, Che Rossié u. a., Die Zwerge: Band 2. Der Thronanwärter (Splitter-Verlag)
  • Lian, Mechanical Princess (Selbstverlag)
  • Michael Peinkofer, Peter Snejbjerg u. a., Ork-Saga 1: Zwei Brüder (Cross Cult)
  • Kai Hirdt, Marco Castiello u. a., Perry Rhodan Comic 1: Die Kartografen der Unendlichkeit 1 (Cross Cult)
  • Martin Fisher, Ingo Römling u. a., Star Wars Rebels Comic: Bd. 1: Widerstand (Panini)
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.